Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ihr
Fit & Aktiv
Angebot

Training - so individuell wie Sie

Das Erfolgskonzept für mehr Gesundheit, Leistungsfähigkeit und
Vitalität. Mit professioneller Betreuung und modernen Trainingsgeräten.

Jetzt Gasttraining sichern!

 

Ärztlich verordnete Maßnahmen

 

Funktionstraining

Bereits seit 2005 bieten wir als verlässlicher Partner der Rheuma-Liga Niedersachsen Funktionstraining an. Eine Verordnung zum Funktionstraining basiert in der Regel auf orthopädischen Indikationen und wird vom behandelnden Arzt für einen Zeitraum von 12 oder 24 Monaten ausgestellt.

Ziel, Zweck und Inhalt des Funktionstrainings
(Auszug aus der Rahmenvereinbarung über das Funktionstraining vom 01.01.2011).

Funktionstraining umfasst bewegungstherapeutische Übungen, die in der Gruppe im Rahmen regelmäßig abgehaltener Übungsveranstaltungen durchgeführt werden. Das Ziel ist der Erhalt und die Verbesserung von Funktionen sowie das Hinauszögern von Funktionsverlusten einzelner Organsysteme / Körperteile, die Schmerzlinderung und die Bewegungsverbesserung. Vom Funktionstraining ausgeschlossen sind Maßnahmen, die Übungen an technischen Geräten, die zum Muskelaufbau oder zur Ausdauersteigerung dienen, beinhalten .

Unsere Angebote für Sie: Funktionstraining
Sie nehmen je nach Inhalt Ihrer Verordnung 1 - 2 Mal pro Woche an einer 30-minütigen Funktionsgymnastik in der Gruppe teil. Die Zeiten entnehmen Sie bitte unserem jeweiligen Kursplan. Diese Maßnahmen werden vollständig von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Wichtiger Hinweis: Bei dem nachfolgenden Angebot handelt es sich um eine freiwillige und zuzahlungspflichtige Leistung. Diese ist als Ergänzung Ihrer ärztlich verordneten Maßnahme zu sehen.

Funktionstraining mit erweitertem Therapieangebot
Sie wünschen ergänzend zu den Maßnahmen der Funktionsgymnastik auch ein individuelles und gerätegestütztes Training, möchten zeitlich flexibler sein und vielleicht auch häufiger als 2 Mal pro Woche trainieren? Dann ist diese Variante genau das Richtige für Sie.

 

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung führen wir gleichermaßen schon seit 1995 Medizinische Trainingstherapie als Kurnachsorge durch. Die Nachsorge wird im Normalfall über 2 Einheiten pro Woche für 6 Monate ausgestellt und muss innerhalb von 6 Wochen nach der Kur begonnen werden, damit die Verordnung nicht verfällt.

 

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

In der Krankengymnastik am Gerät (KGG) werden an Kräftigungsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen erreicht. Nach einer ausführlichen Diagnostik erstellt ein Physiotherapeut oder Sportwissenschaftler einen individuellen Trainingsplan. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität des Trainierenden zu verbessern. KGG kommt zum Einsatz nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden.

Der Patient erreicht durch das gezielte Training eine verbesserte Beweglichkeit und Belastbarkeit der betroffenen Strukturen.
Krankengymnastik am Gerät kann z.Z. nur über ein privates Rezept im Institut abgerechnet werden. Die Kosten dieser Maßnahme werden bei den privat versicherten Personen im Normalfall zu 100 % übernommen. Gesetzlich versicherte Personen müssen die Kosten dieser Therapie selber tragen.

Abgerundet wird das Angebot der Krankengymnastik am Gerät mit dem Dr. Wolff Rückentherapiecenter zur segmentalen Stabilisation der Lendenwirbelsäule.